Go to page

Weltausstellung in Wien 1873

Description

Rote Kassette aus Holz und Karton samt 110 Aufnahmen der Wiener Weltausstellung 1873. Die Wiener Weltausstellung wurde akribisch für die Nachwelt fotografisch dokumentiert. Im Juni 1872 wurde eine Konzession für fotografische Aufnahmen am Weltausstellungsgelände an eine Gruppe von Fotografen vergeben: Michael Frankenstein, Oscar Kramer, Josef Löwy und György Klösz. Sie gründeten die „Wiener Photographen Association“, die mit der „Durchführung aller photographischen Arbeiten auf dem Ausstellungsplatze“ betraut war. Die vier Fotografen und ihre Assistenten hielten die Architektur des Weltausstellungsgeländes, die monumentale Rotunde, die Ausstellungshallen, die Länder- und Firmenpavillons, die Restaurationen sowie die Bazare mit ihren Kameras fest. Die Kassette enthält eine komplette Dokumentation des Baugeschehens zwischen Sommer 1872 und Mai 1873, die im Lichtdruckverfahren von Johann Baptist Obernetter angefertigt wurde sowie zahlreiche Architekturaufnahmen als großformatige Albuminabzüge.

Links